SEA Banner

Dr. Catlin Powers

SEA-Juryvorsitzende, Co-Founder & CEO One Earth Designs und Programmleiterin Center for Health & the Global Environment Harvard University

Mit dem SEA – Sustainable Entrepreneurship Award werden herausragende Projekte im Bereich Sustainable Entrepreneurship ausgezeichnet. Was denken Sie über diese Initiative?

Mit dem zusammenbringen von Wirtschaftsgrößen, Regierungen und starken Führungspersönlichkeiten um gemeinsam zukunftsträchtige Lösungen für die wichtigsten, dringenden Umweltherausforderungen zu finden und feiern, bietet der Sustainable Entrepreneurship Award das Potential um den positiven Wandel deutlich zu beschleunigen.

Was hat Sie bewogen, der Jury des SEA beizutreten?

Ich trat der SEA Jury bei um zukunftsweisend daran teilzuhaben, die weitere Entwicklung von globaler Wirtschaft in Richtung von Firmen, welche Innovation nutzen, nicht nur aus Profitgründen sondern auch für Umwelt und Menschen, zu unterstützen.

Was bedeutet für Sie persönlich Sustainable Entrepreneurship (SE)?

Sustainable Entrepreneurship bedeutet die Gründung von Unternehmen, welche Werte für Menschen und unseren Planet erschaffen, während sie Profit erwirtschaften.

Warum benötigen wir Sustainable Entrepreneurship?

Ich sehe nachhaltiges Unternehmertun als essentiellen Evolutionsschritt in der wirtschaftlichen Gemeinschaft. Die langfristige Überlebens- und Profitstrategie unserer Unternehmen hängt vom Wohlbefinden des Konsumentens ab. In den letzten 200 Jahren waren Unternehmen öffentlich verpflichtet ihren Profit vierteljährlich zu steigern, ansonsten wurden sie von ihren eigenen Aktionären geklagt. Während dieser Zeit hat sich gezeigt, dass die Maximierung des Profites in so kurzer Zeit, ein Limit in der langzeitlichen Rentabilität des Geschäfts skaliert. Sowie einen negativen Einfluss auf die Menschen durch das Externalisieren von Kosten, der Ausbeutung von Ressourcen und der gesundheitsschädlichen Verschmutzung hat. Nachhaltiges Unternehmertun zeigt uns, dass international erfolgreiche Unternehmen die Balance zwischen Profiten, Mensch und Umwelt machbar und vor allem anstrebenswert machen.

Wie verankert ist das Prinzip der Sustainable Entrepreneurship heute bereits in den Köpfen der Menschen, aber vor allem im Handeln der Unternehmen z.B.: in China?

Nachhaltiges Unternehmertun ist in vielen Regionen der Welt ein sehr neuer Ansatz, welcher aber zunehmend Zugkraft und Bedeutung gewinnt.

Es hat den Anschein, als wäre Sustainable Entrepreneurship im Allgemeinen nach Krisen noch wichtiger geworden. Warum führen oftmals erst Krisen zu Bewusstseinsänderungen, sowohl in der Wirtschaft, wie auch in Politik und Gesellschaft?

Krisen bedeuten, dass wir mit einer Herausforderung konfrontiert werden, die keine leichte Lösung hat. Dies öffnet Möglichkeit um sich komplett neue Lösungswege vorzustellen und einzuführen. In einer Krisensituation erweitert sich die Aufmerksamkeit des Problems, durch Notwendigkeit. Wir beginnen Ideen von neuen Personen zu sammeln und eröffnen Möglichkeiten für ebendiese Menschen um gemeinsam unter Zeitdruck an einer allgemeinen Lösung zu arbeiten.
Das Erwachen der Gedanken durch solche Situationen erzeugen sowohl Aufmerksamkeit und manchmal führen Sie auch zu fundamentalen Änderungen in Richtung eines besseren Lebens.

Politik, Wirtschaft, Gesellschaft – wer sollte die treibende Kraft im Prozess rund um Sustainable Entrepreneurship sein?

Politik, Industrie und Gesellschaft spielen alle eine wesentliche Rolle um das nachhaltige Unternehmertum zu fördern. Sie beeinflussen sich, aber die Industrie hat den größten Einfluss. Konsumenten verlangen nach umweltfreundlichen Produkten.
Als Unternehmer, haben wir sowohl die Verantwortung als auch die Möglichkeit diese Produkte zu liefern.

Wie kann jeder einzelne persönlich beitragen, dass Sustainable Entrepreneurship an noch mehr Bedeutung gewinnt?

Den einzig wichtigen Beitrag zur Förderung und Steigerung der Relevanz von Sustainable Entrepreneurship ist indem wir die Innovationen annehmen und kaufen, welche von nachhaltigen Unternehmern vertrieben werden. Diese kleinen Beiträge können einen massiven Einfluss auf das kollektive Engagement haben. Die Welt benötigt die Demonstration von erfolgreichen Triple-Bottom-Line Unternehmen. Wir haben immer noch die Zeit um unsere tägliche Praxis und unsere täglichen Einkäufe zu nutzen um die globale Spitze in die richtige Richtung zu treiben.

Wie kann man verhindern, dass SE-Maßnahmen nicht reines „green washing“ sind? Welche Maßnahmen und Methoden sind dazu intern anzuwenden?

Indem wir nachhaltige Zertifikate unter strengen, transparenten Richtlinien institutionieren.